wir planen, sie sind immer informiert!


 

Mit dem Beschluss zum Jahresplan 2020 bietet die IG „Bienenfreunde“ nachstehende öffentliche Veranstaltungen:

 


 

Blumen blühen trotz Corona!.  

#stayhome ist zu dieser Zeit das aktuelle Motto, dem wir nicht nur für unsere Gesundheit, sondern auch für die unserer Mitmenschen Folge leisten sollten.

Aus diesem Grund mussten die Gemeindeverwaltung Hiddenhausen, die IG Bienenfreunde-Werretal und der Kindergarten Schweicheln ihr gemeinsames Programm zur Schaffung einer Streuobstwiese, Blühstreifen und Insektenhotel absagen. Trotz alledem ist es wichtig, dass für die Insekten solche Maßnahmen in abgewandelter Form erhalten bleiben. Warum nicht die Zeit nutzen und im Garten eine Blumenwiese für die Insekten anlegen.

Auch in diesem Jahr - vielleicht sogar gerade besonders in diesem Jahr - soll die gemeinsame Aktion „Blühende Landschaften“ der Interessensgemeinschaft „Bienenfreunde Werretal“ und der Gemeinde Hiddenhausen trotz der aktuellen Lage stattfinden lassen.

Anders als in den letzten Jahren wird es keine Eröffnungsveranstaltung geben. Stattdessen können Sie ab sofort das Saatgut online auf der Internetseite www.hiddenhausen.de/blueht über das dort zu findende Onlineformular oder telefonisch im Amt für Umwelt unter der Telefonnummer 05221 964-130 bestellen.

Das Saatgut wird vollkommen kontaktlos und ohne entstehende Kosten per Post an Sie verschickt. Damit möglichst viele Menschen an der Aktion teilnehmen können, werden in diesem Jahr maximal 20 Quadratmeter pro Haushalt herausgegeben.

Die IG Bienenfreunde-Werretal hat das Insektenhotel angefertigt und wird es bei Gelegenheit am Kindergarten aufstellen. Auch werden wieder gemeindeweit Blühstreifen angelegt.

Wer Beratung braucht kann sie sich gerne über E-Mail beim 1.Vorsitzenden der IG Bienenfreunde-Werretal einholen: hura-natur@t-online.de Auch auf der Internetseite der IG gibt es eine Reihe von Anregungen: www.bienenfreunde-werretal.de

Für Rückfragen zur Saatgutausgabe steht das Amt für Umwelt per E-Mail (umwelt@hiddenhausen.de) oder telefonisch (05221 964-130) zur Verfügung.

 


 

Aus bekannten Gründen wird die Veranstaltung am 04.04.2020 ausfallen!.  

Die IG wird das angedachte Insektenhotel fertigstellen und zu gegebener Zeit im Kindergarten Schweicheln aufstellen. Die Streuobstwiese und der Blühstreifen werden ohne Publikum erstellt. Es wäre schön, wenn die Hiddenhausener Bürger selbständig und mit Eigeninitiative Futter und Nistmöglichkeiten für die Insekten schaffen würden und in ihren Gärten bunte Blühflächen anlegen. Fotos sind immer willkommen!


 

Am Samstag, den 04.04.2020 wird von 10-12.00 Uhr eine Aktion mit der Gemeinde zu einem neuen Klimaprojekt gestartet.  

Anlegen eines Blühstreifens und Pflanzung einer Streuobstwiese im Wulframsiek in Hiddenhausen. Die Besucher können Paten eines Obstbaumes werden und dagegen kostenlos Saatgut für eigene Blühstreifen empfangen. Die IG stellt in Vorbereitung ein Bienenhotel her und im Blühbereich auf.

 

 


 

Als Vortragsthemen stehen zum Angebot:

1. „Das Insektenhotel“ Kleine und große Insektenschützer (Dauer ca. 30 - 45 Min.) bauen und erklären von Insektenhotels  

2. „Die Honigbiene eine Wunderwelt“ ein Streifzug durch das Leben eines Bienenvolkes (Film und Erklärung zum Leben im Bienenvolk, Dauer ca. 45 - 60 Min.)

3. „Imkerei im Gestern und Heute“ Streifzug durch die Entwicklung der Imkerei (Dauer ca. 30 - 45Min.) Erklärung der Imkereientwicklung mit 2-3 Beispielen)

4. „Der Imker und deutsche Honigqualität“ ein Streifzug durch die Entwicklung der Honiggewinnung (Dauer 45-60 Min. vom Presshonig zum Schleuderhonig, Erklärung was Honigqualität ausmacht)

5. „Insektentot“ was sind die Gefahren für Insekten und was kann man zu ihrer Rettung tun (Dauer ca. 45-60 Min.)

6. „Insektenfreundliches Blühen“ Beratung zu insektenfreundlichen Gärten (anschauliche Beratung über Balkon, Terrasse und Gartengestaltung, Dauer ca. 45-60 Min.)

Hiermit können Kindergärten, Schulen und Erwachsenengruppen ihre Veranstaltungen bereichern. Anfragen an:  hura-natur@t-online.de

 


 

 

Wir sind Klima

aber nicht weil wir kein Auto mehr fahren, nicht mehr fliegen oder Schiffe meiden oder plötzlich vegan geworden sind,

sondern weil wir bewusst mit der Natur und Umwelt umgehen!

 

·      Wir nutzen dann Auto, Schiff und Flugzeug wo wir es müssen.

·      Wir nutzen dann Fahrrad und laufen wo es möglich ist.

·      Wir kaufen so viel regionale Produkte wie es möglich ist.

·      Wir kaufen mit eigenen Behältnissen und verzichten auf alle zusätzlichen Kunststoffverpackungen.

·      Unsere Vorgärten, Terrassen, Balkone und Gärten sind tier- und umweltfreundlich und zum Nutzen unserer Küche.

·      Wir schützen und pflegen den Wildtierbestand durch Futter- und Brut-/Nistangebote.

·      Wir vermeiden Abfall in allen Formen durch sinnvolle Planung und Einkauf.

·      Wir nutzen Abfallbehälter nicht nur zu Hause sondern auch in der Natur.

·      Wir sprechen nicht nur über Klima sondern machen wo wir es konkret beeinflussen können!

 

Und sie, was machen sie? Schreiben sie uns!

 


 

Zurück zur Eingangsseite