wir planen, sie sind immer informiert!


 

Mit dem Beschluss zum Jahresplan 2020 bietet die IG „Bienenfreunde“ nachstehende öffentliche Veranstaltungen:

 


Bauanleitung für ein Insektenhotel      (April 2020)

Erst einmal ist für alle Varianten wichtig - es darf nur unbehandeltes Holz verwendet werden, d.h. frei von Farb- und Imprägnierungsanstrichen

Die schnelle/einfache Variante:
Sie nehmen Astmaterial welches entweder hohl ist, oder über einen Markkern verfügt (z.B. Holunder) oder eben abgelagertes Hartholz (z.B. Apfel, Kirsche, Haselnuss) schneiden hiervon 10-20cm lange Aststücke und bohren diese Beidseitig mit 6-9er Bohrer 4-5cm tief ein; Beliebige Stückmenge bündeln sie mit Draht fest zusammen und hängen diese sonnig und Wettergeschützt auf.

Nach kurzer Zeit werden Sie den Einzug der Insekten feststellen können.
(Das Foto zeigt ein belegtes Hotel)

Die zweite Variante:
Sie nehmen einen Holzklotz, ohne Rinde, abgelagertes Holz, unbehandelt!!, mit einem Mindestdurchmesser von 15cm und einer Dicke von gleichfalls 10-15cm (da es sonst zu leicht  spaltet) und bohren wiederum mit 6-9er Bohrer 4-5cm tiefe Löcher in das Holz (gut ist auch hier wieder Hartholz da die Bohreingänge nicht so ausfransen (das sollte vermieden werden) Diesen wiederum geschützt und sonnig aufhängen

   

Die „noble“ Variante:
Sie bauen alle solche Einzelteile in ein Haus ein. Wichtig ist wie immer, dass das Holz gut abgelagert ist und mindestens eine Stärke/Dicke von 15-20cm hat, da sonst die Gefahr des Aufspaltens sehr hoch ist.

 

Foto Raack/Teusch

Die Hausgröße können Sie nach Belieben wählen und sollte sich vielleicht nach dem verfügbaren Material richten.
Zum Einbau können auch ungebrannte Lehmziegel genutzt werden, diese sollten gleichfalls mit Bohrungen angeboten werden.

(Gebrannte Ziegel, Tannenzapfen u.ä. werden von den Insekten nicht angenommen und sollten gar nicht erst eingebaut werden.)

Alles Gute und bleiben Sie gesund – Ihr Einsatz ist für die Erhaltung der Natur und die Zukunft Ihrer Kinder!

 


 

Als Vortragsthemen stehen zum Angebot:

1. „Das Insektenhotel“ Kleine und große Insektenschützer (Dauer ca. 30 - 45 Min.) bauen und erklären von Insektenhotels  

2. „Die Honigbiene eine Wunderwelt“ ein Streifzug durch das Leben eines Bienenvolkes (Film und Erklärung zum Leben im Bienenvolk, Dauer ca. 45 - 60 Min.)

3. „Imkerei im Gestern und Heute“ Streifzug durch die Entwicklung der Imkerei (Dauer ca. 30 - 45Min.) Erklärung der Imkereientwicklung mit 2-3 Beispielen)

4. „Der Imker und deutsche Honigqualität“ ein Streifzug durch die Entwicklung der Honiggewinnung (Dauer 45-60 Min. vom Presshonig zum Schleuderhonig, Erklärung was Honigqualität ausmacht)

5. „Insektentot“ was sind die Gefahren für Insekten und was kann man zu ihrer Rettung tun (Dauer ca. 45-60 Min.)

6. „Insektenfreundliches Blühen“ Beratung zu insektenfreundlichen Gärten (anschauliche Beratung über Balkon, Terrasse und Gartengestaltung, Dauer ca. 45-60 Min.)

Hiermit können Kindergärten, Schulen und Erwachsenengruppen ihre Veranstaltungen bereichern. Anfragen an:  hura-natur@t-online.de

 


 

 

Wir sind Klima

aber nicht weil wir kein Auto mehr fahren, nicht mehr fliegen oder Schiffe meiden oder plötzlich vegan geworden sind,

sondern weil wir bewusst mit der Natur und Umwelt umgehen!

 

·      Wir nutzen dann Auto, Schiff und Flugzeug wo wir es müssen.

·      Wir nutzen dann Fahrrad und laufen wo es möglich ist.

·      Wir kaufen so viel regionale Produkte wie es möglich ist.

·      Wir kaufen mit eigenen Behältnissen und verzichten auf alle zusätzlichen Kunststoffverpackungen.

·      Unsere Vorgärten, Terrassen, Balkone und Gärten sind tier- und umweltfreundlich und zum Nutzen unserer Küche.

·      Wir schützen und pflegen den Wildtierbestand durch Futter- und Brut-/Nistangebote.

·      Wir vermeiden Abfall in allen Formen durch sinnvolle Planung und Einkauf.

·      Wir nutzen Abfallbehälter nicht nur zu Hause sondern auch in der Natur.

·      Wir sprechen nicht nur über Klima sondern machen wo wir es konkret beeinflussen können!

 

Und Sie, was machen Sie? Schreiben Sie uns!

 


 

Zurück zur Eingangsseite